Faber – Ein Konzert, das dein Herz erwärmt

Dieser Auftritt war, wie die Band selbst feststellen musste, ganz groß. Damit meine ich nicht die vielen Zuschauer:innen, die den Tanzbrunnen in Köln füllten, sondern die Stimmung, der Applaus und vor allem die großartige Musik. Von der ersten Minute bis zur Zugabe gab die Band so viel Gefühl in ihren Songs, dass das Publikum gar nicht gehen wollte. Scheinbar ging es der Band genauso, denn … Faber – Ein Konzert, das dein Herz erwärmt weiterlesen

Green Juice Festival in Bonn

Ein gelungenes Festivalwochenende mitten in einer Bonner Siedlung geht zu Ende und sowohl Bands als auch Festivalbesucher:innen gehen mit einem Lächeln, Staub im Gesicht und müden Beinen nach Hause. Tickets ausverkauft, gute Stimmung, 17 Artists auf zwei Bühnen und bis zu 7.500 Partyleute pro Tag haben auch die Veranstalter:innen zufrieden gemacht, die das Festival seit 2008 immer wieder auf die Beine stellen. Es war ein … Green Juice Festival in Bonn weiterlesen

„Damaged Goods“ starring Sophie Passmann

Als Feminist:in unserer Generation kam man an Sophie Passmann kaum vorbei. Genau passend zu diesem Beitrag gab es letzte Woche erstmal nach einem Interview einen Shitstorm für sie, den ich aber an dieser Stelle nicht aufarbeiten möchte. Erstens habe ich ihn nur oberflächlich verfolgt und möchte daher hier auch nichts zu einer Debatte, von der ich keine Ahnung habe, beitragen, und zweitens ist Sophie Passmanns … „Damaged Goods“ starring Sophie Passmann weiterlesen

Rezension „Radikale Kompromisse“ von Yasmine M’Barek

Das Buch „Radikale Kompromisse“ von Yasmine M’Barek regt zum Nachdenken an und taucht in unterschiedliche Diskurse der deutschen Politik ein, um zu zeigen, wie Realpolitik funktioniert und warum sie wichtig ist. Über die Autorin Yasmine M’Barek ist 1999 in Köln geboren. Sie ist Redakteurin bei Zeit Online und besucht die Kölner Journalistenschule. Mit Twitter und Instagram hat sie sich eine Fangemeinschaft aufgebaut, bezeichnet sich aber … Rezension „Radikale Kompromisse“ von Yasmine M’Barek weiterlesen

Am 31.7. Faber im Tanzbrunnen Köln

Was könnte besser sein, als ein Sommerabend im Kölner Tanzbrunnen mit Livemusik vom Schweizer Songwriter Faber? Ich persönlich bin ein Fan von seiner Musik und kann mir deswegen nicht so vieles vorstellen. Vielleicht kann ich euch hier jetzt auch noch von seinen klugen und polarisierenden deutschen Songs überzeugen. Sei ein Faber im Wild Im T-Shirt und stilvollem, lässigen Hemd steht er auf der Bühne. Seine … Am 31.7. Faber im Tanzbrunnen Köln weiterlesen

You found Panama!

Die Festival-Saison hat längst begonnen und letztes Wochenende ging es für uns zum Panama Open Air nach Bonn. Nach zweijähriger Corona-Pause fand das Panama zum fünften Mal in der Bonner Rheinaue statt. Mehr als 20.000 Besucher:innen machten sich auf den Weg, um endlich wieder ausgelassen zu feiern und zu tanzen.  Besondere Vorfreude hatten wir auf das Konzert von Bastille. Die vierköpfige Indie-Band aus London passte … You found Panama! weiterlesen

Was hast du gesagt?

Ihr kennt es sicher auch: Manchmal sagt man etwas, ohne groß darüber nachzudenken. Manchmal sagt man Dinge, die beim Gegenüber ganz anders ankommen, als man gemeint hat. Und manchmal werden Worte auf die Goldwaage gelegt und man fragt sich, ob da nicht zu viel hineininterpretiert wird. Eins vorweg: Ich will mit diesem Beitrag keinen Appell mit mahnendem Zeigefinder verfassen. Ganz im Gegenteil: Ich möchte euch … Was hast du gesagt? weiterlesen

Oh Lorde!

Konzerte! Es geht weiter und weiter bis der Körper oder Covid nein sagen. Dieses Mal habe ich Grammygewinnerin Lorde im Kölner Tanzbrunnen besucht und es war mal wieder ganz besonders. Lorde überzeugt mit ihrer Stimme und mit einer tollen Fangemeinschaft. Lorde hat sich aus dem ganzen Musikspektakel in den vergangenen Jahren etwas zurückgezogen. Das heißt nicht, dass sie keine Musik mehr macht, sondern dass dieses … Oh Lorde! weiterlesen

Girls just wanna have gigs

In letzter Zeit hat sich auf diesem Blog einiges um Musik gedreht, darum bleiben wir auch jetzt beim Thema. Denn es ist das erste Jahr seit C, in dem wieder richtig Konzerte und Festivals stattfinden, und ich finde, man merkt, wie ausgehungert Künstler:innen und Publikum danach sind. Allerdings geht es mir und vielen anderen, mit denen ich gesprochen habe, so, dass es auch ganz schön … Girls just wanna have gigs weiterlesen