Ein Hass-Liebes-Brief

Mein lieber Cliffhanger, lass uns gleich zur Sache kommen: Du machst mich verrückt! Du hältst mich nächtelang wach! Deinetwegen habe ich tausend offene Fragen und meine Gedanken drehen sich im Kreis. Vielen Dank für all die schlaflosen Nächte und Augenringe! Und das alles nur, weil ich nicht loslassen kann. Ich brauche dich! Du bist ein fester Anker im qualitativen Aufbau von Geschichten. Ohne dich wäre … Ein Hass-Liebes-Brief weiterlesen

Aller Anfang ist schwer

Es ist die allererste Berührung. Mit ihm beginnt eine Reise in ferne Welten oder fremde Zeiten. Durch ihn tauche ich ab und lasse mich auf Neues ein. Er nimmt vorweg. Er gibt Rätsel auf. Er ist unausweichlich. Scheinbar aus dem Nichts taucht er auf. Er berührt. Er fesselt. Er weist uns den Weg. Er verrät und ist trotzdem ein Geheimnis. Die Rede ist vom ersten … Aller Anfang ist schwer weiterlesen

Vielfalt im deutschen Film

Unsere Gesellschaft ist vielfältig – und unsere deutschen Filme? Nun ja… die sind weiß, männlich, heterosexuell, wenig inklusiv und voller Stereotype. Minderheiten sind in der Kulturbranche generell unterrepräsentiert. Im deutschen Film wird dies aber noch mal deutlicher. In diversen bzw. vielfältigen Darstellungsformen des Films wird das tatsächliche Bild einer Gesellschaft widergespiegelt. Alle sollen sichtbar und repräsentiert sein. Zu den Dimensionen von Diversity zählen Geschlecht und … Vielfalt im deutschen Film weiterlesen

Clubhouse: Hype oder logische Entwicklung?

Ende Januar bestimmte vor allem ein Thema meine Social-Media-Kanäle: Clubhouse. Wer hat noch einen „Invite“? Wer ist schon dabei? Welche Talks sind die angesagtesten? Wollte ich am ersten Tag noch überall reinhören, war ich schnell frustriert, dass ich zu spät eingeschaltet habe oder Gesprächsrunden verpasst habe. Lineares Programm? Gab es das nicht vor Jahren beim Fernsehen und ist das nicht längst überholt? In diesem Beitrag … Clubhouse: Hype oder logische Entwicklung? weiterlesen

Remixkultur – alles nur geklaut?

Nachdem sich Alike letzte Woche mit einem musikalischen Ausblick ins neue Jahr beschäftigt hat (wer es noch nicht gelesen hat, sollte dies unbedingt tun), möchte ich heute in die Vergangenheit einzelner Hits schauen. Radio an, Musik laut aufdrehen und Mitsingen: Egal ob morgens beim Zähneputzen, bei einer Autofahrt oder dem Kochen: Musik ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Ich verbinde mit einzelnen Liedern oftmals Erlebnisse … Remixkultur – alles nur geklaut? weiterlesen

Meine Profile und ich

Ich bin online wirklich überall unterwegs: Instagram, Twitter, Facebook, Xing, LinkedIn, Snapchat und ja, ich habe mir sogar einen TikTok-Account angelegt. War ich noch eine Spätzünderin, die kein SchülerVZ hatte, so bin ich nun stark digital vertreten und hinterlasse überall im Netz meine Spuren. Ich lade Bilder hoch, schreibe Texte und mache Stories. Die Unternehmerin und Gründerin Tijen Onaran schreibt in ihrem neuen Buch: „Positionier‘ … Meine Profile und ich weiterlesen

Angstlust: Komm lass uns gruseln!

Es ist dunkel. Die Türe knarzt. Schatten sind zu erahnen. Und plötzlich ein schriller Schrei…. Solche – oder so ähnliche Szenen – erwarten wir in Horrorfilmen. Ich muss zugeben, dass ich keine große Heldin darin bin, entspannt einen Horrorfilm zu schauen. Ganz im Gegenteil: Ich fiebere mit, erschrecke mich gemeinsam mit den Protagonist*innen, verkrieche mich hinter Decken und Kissen und kann danach nicht wirklich gut … Angstlust: Komm lass uns gruseln! weiterlesen

Meine Serie, die Umweltsau

Ein Gastbeitrag von Valeska Die letzten Wochen haben wir viel für unser Klima getan: Wir waren zu Hause, haben nur das Nötigste eingekauft und sind weder mit dem Auto noch mit dem Flugzeug auf Reisen gegangen. Unser ökologischer Fußabdruck scheint im Frühjahr 2020 relativ klein zu sein. Wobei: ist das wirklich so? Meinen Tagesablauf prägen zur Zeit vor allem folgende Dinge: Chatten auf WhatsApp, Skypen … Meine Serie, die Umweltsau weiterlesen