Auf den Straßen von Moskau

Im russischen gibt es das Sprichwort „Pospeschisch – lydei nasmeschisch“. Es bedeutet so viel wie „wer eilt, wird ausgelacht.“ Die russische Bevölkerung ist nicht dafür bekannt, sich abzuhetzen und das obwohl es in Moskau schon mal hektisch zugehen kann. Wenn man in der Hauptstadt unterwegs ist, sollte man sich jedoch Zeit lassen die riesigen Straßen, die prunkvollen Gebäude und die in der Anonymität der Masse … Auf den Straßen von Moskau weiterlesen

Film Festival Cologne

Wir waren beim Film Festival Cologne und haben uns so einige Filme angeschaut: Shame von Steve McQueen, Retour à Reims (Fragments) von Jean-Gabriel Périot, Lamb von Valdimar Johannsson und Zuhurs Töchter von Laurentia Genske und Robin Humboldt. Außerdem waren wir bei der Vernissage des GIF-Parcours rund um die Maastrichter Straße im Belgischen Viertel dabei. Ein großer Spaß, das können wir euch sagen! Welche Filme ihr … Film Festival Cologne weiterlesen

Rezension: „Wir können mehr sein: Die Macht der Vielfalt“ von Aminata Touré

Aminata Touré ist seit 2019 Vizepräsidentin des Schleswig-Holsteinischen Landtages und Sprecherin für die Themen Migration und Flucht, Antirassismus, Frauen und Gleichstellung, Queerpolitik, Religion sowie Katastrophenschutz und Rettungsdienst bei den Grünen. Sie ist nicht nur die erste afrodeutsche Vizepräsidentin in Deutschland, sondern auch die jüngste. Über ihren Weg in die Politik und ihren Erfahrungen als Schwarze Frau hat sie nun ein interessantes und sehr persönliches Buch … Rezension: „Wir können mehr sein: Die Macht der Vielfalt“ von Aminata Touré weiterlesen

Ein Picknick mit Von Wegen Lisbeth

„Komm mal rüber, bitte!“ – Wenn die deutsche Indie-Pop-Band aus Berlin Von Wegen Lisbeth zum Picknicken einlädt, lassen die Fans nicht lange warten. Am Freitagabend war die Wiese vor der Galopprennbahn in Köln gefüllt mit bunten Decken, Picknickkörben und das Feierabend-Bier durfte natürlich auch nicht fehlen. Mit alten und neuen Songs heizte die Band ein, sodass die meiste Zeit über die Picknickdecke zum Dancefloor wurde. … Ein Picknick mit Von Wegen Lisbeth weiterlesen

Iranisches Filmfestival Köln – Drowning in holy water

Der Film „Drowning in holy water“ (2020) von Navid Mahmoudi zeigt eine emotionale und ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen zwei Geflüchteten, deren Geschichte unerwartet tragisch endet. Das iranische Filmfestival Köln nimmt mit diesem Film politische Themen wie Migration und Ehrenmord in sein Programm. Der Film überzeugt durch spannende, schonungslose Szenen und interessanten Kameraperspektiven. Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa Es ist warm, eng und dunkel in … Iranisches Filmfestival Köln – Drowning in holy water weiterlesen

Rezension: Mithu Sanyal – Identitti

Ein Roman über eine der gewichtigsten Debatten unserer Zeit: Identitätspolitik Identitti ist ein herausforderndes und zugleich witziges Buch von Mithu Sanyal. Darin geht es um die Studentin Nivedita Anand, die auf ihren Blog unter dem Pseudonym Identitti zu den Themen Liebe, Gender und Race schreibt. Als Person of Color mit polnischer Mutter und indischem Vater beschäftigen sie die Fragen, was ihr Ich-Bewusstsein ist, ihr eigentliches … Rezension: Mithu Sanyal – Identitti weiterlesen

Die „Wahrheit“ in Dokus

Ich weiß nicht, wie es euch geht, ich liebe Reportagen und gute Dokumentationen. Früher habe ich immer gedacht, dass man durch das Schauen allein so viel lernen kann. Sie zeigen fremde Orte, geheime Informationen oder man bekommt die wahren Fakten hinter einer Geschichte gezeigt. In meinem Studium habe ich dann oft erkennen müssen, dass eigentlich jedes Format keine hundertprozentig neutrale Erzählweise zeigt. Die gebotene „Realität“ … Die „Wahrheit“ in Dokus weiterlesen

Darf es „Ein Stück Liebe“ sein?

Die Antwort auf die Frage hat das gleichnamige Theaterstück der Studiobühne Köln und sie lautet definitiv „JA“.  Es gibt verschiedene Arten der Liebe und unterschiedliche Liebesbeziehungen. Doch alle verbindet eins: Das Verlangen akzeptiert und geliebt zu werden. Es gibt Menschen, die können einfacher Worte für ihre Gefühle finden, anderen hingegen fällt es schwer. Doch worauf kommt es bei einer Partnerschaft an und woran erkenne ich … Darf es „Ein Stück Liebe“ sein? weiterlesen

„Ich hab‘ ziemlich Freude“ – Faber, wir auch mit dir

Viele Konzerte wurden wegen der Corona-Pandemie in den letzten Wochen und Monaten abgesagt. Für echte Musiknerds war die Zeit ohne Livemusik kaum zu ertragen. Doch nun gibt es wieder Auftritte, auch wenn diese etwas anders ablaufen, als man es gewohnt ist. Bei einem kühlen Bier, Snacks und auf einer Decke mit vorgeschriebenem 1,5 Meter Abstand zur nächsten Gruppe, konnte man am Wochenende die Indie-Popband Faber … „Ich hab‘ ziemlich Freude“ – Faber, wir auch mit dir weiterlesen

Machen Soziale Medien uns sozialer? Ein Interview mit einem Sozialarbeiter

Soziale Netzwerke verbinden Menschen auf unterschiedliche Weise virtuell miteinander. Im letzten Jahr haben 1 Mrd. Menschen Instagram genutzt, um sich mit Freunden, der Familie oder Unbekannten zu vernetzen, Fotos und Videos auszutauschen oder sich Nachrichten zu schicken. Die Frage, die mich persönlich beschäftigt, ist, ändert sich unser Sozialleben durch Soziale Medien? Vor kurzem habe ich einen Sozialarbeiter aus Berlin getroffen, der ein ambivalentes Verhältnis zu … Machen Soziale Medien uns sozialer? Ein Interview mit einem Sozialarbeiter weiterlesen