Rezension „Die Träume anderer Leute“ von Judith Holofernes

Vielleicht kennt ihr sie auch, die musikalischen Stimmen eurer Kindheit und Jugend. Damit meine ich die Einzelkünstler:innen oder Sänger:innen von Bands, deren Stimmen, wenn ihr sie heute irgendwo hört, eine gewisse Nostalgie auslösen. Weil eure Eltern/Großeltern/Geschwister sie gehört haben oder weil sie zu denen gehören, deren Musik ihr selbst bewusst als erstes gut fandet. Für mich (und wahrscheinlich sehr viele andere) ist eine dieser Stimmen … Rezension „Die Träume anderer Leute“ von Judith Holofernes weiterlesen

„Damaged Goods“ starring Sophie Passmann

Als Feminist:in unserer Generation kam man an Sophie Passmann kaum vorbei. Genau passend zu diesem Beitrag gab es letzte Woche erstmal nach einem Interview einen Shitstorm für sie, den ich aber an dieser Stelle nicht aufarbeiten möchte. Erstens habe ich ihn nur oberflächlich verfolgt und möchte daher hier auch nichts zu einer Debatte, von der ich keine Ahnung habe, beitragen, und zweitens ist Sophie Passmanns … „Damaged Goods“ starring Sophie Passmann weiterlesen

Alman-Klischees

„Was für ein Alman!“ Für Millenials und die Gen-Z ist „Alman“ schon längst ein gängiger Begriff, um sich über stereotypische Deutsche lustig zu machen. Eigentlich ist „Alman“ einfach das türkische Wort für „Deutsch“ und wurde auch zu Beginn besonders von der türkischen und migrantischen Community benutzt, um sich über die Mitmenschen aufzuregen, die sich typisch deutsch verhalten. Mit der jüngsten Welle popkultureller Aneignung von Milieu-Sprache … Alman-Klischees weiterlesen